Catherine Hersberger

 

Transformatorin, Gatekeeperin, Schriftkulturistin. In der Schweiz verwurzelt, viel bereist, inzwischen in München daheim.

 

Catherine Hersberger gründete 1989 das Gestaltungsbüro Hersberger. Nach dem Abschluss an der Schule für Gestaltung in Basel (1984) sammelte sie in Münchner Designbüros erste Erfahrungen und blieb in der Stadt. Lehraufträge an der Schule für Gestaltung in Basel und an der Fachhochschule München machten sie zur Pendlerin zwischen den Gestaltungsschulen. In ihrer Arbeit als Gestalterin transformiert sie das profunde Wissen der Vor-Internet-Ära für die Ansprüche ans Design im Bereich der visuellen und virtuellen Medien. Dafür studiert sie, berufsbegleitend, erneut: erst Schriftgestaltung/Type Design (Certificate of Advanced Studies) und dann Master of Advanced Studies in Typography an der Zürcher Hochschule der Künste. Ihr Anspruch ist es, mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung in der Vielfalt der neuen Medienwelt ihren Kunden ein Gatekeeper zu sein.

Seit 2014 ist sie gewählte Prüfungsexpertin im Beruf Grafiker EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) in den Kantonen St.Gallen und Basel-Stadt.

Seit dem Wintersemester 2016 unterrichtet sie an der Hochschule Augsburg (Fakultät Gestaltung) und an der Akademie Faber-Castell in Nürnberg Typografie.

 

Catherine Hersberger ist Mitglied der Typografischen Gesellschaft München, im Forum Typographie und bei den Swiss Graphic Designers. Sie unternimmt immer wieder Studienreisen zu alten Schriftkulturen, wie nach Armenien, Indien, Tibet und China.

Alexandra Zöllner

 

Wort-Organisiererin mit Hang zum Überblick 

 

Zu Hause in verschiedenen Welten steht doch das Wort immer im Zentrum ihres Tuns: als Text, in der Redaktion, beim Übersetzen oder in der Beratung. Sie schafft Überblick, ordnet ein und eröffnet dem Gegenüber gerne neue Ideenwelten.

 

Mit Leidenschaft steht der Mensch im Fokus ihres Interesses, privat unterstützt von ihrem Hund Ruby.

Sabine Specht

 

Klassische Bildbearbeiterin mit Blick für das gestalterische Ganze. 

 

Im Zentrum steht das Produkt. Egal ob groß oder klein. Mit ihrem Talent zum Quer- und Weiterdenken, ihrem vielerprobten Wissen und ihrem Blick für den übergreifenden Zusammenhang schafft sie im Hintergrund das Fundament des gestalteten Mediums.

 

Und kein Detail entgeht ihr. Weder kleinste Fehler noch Stimmungen oder Befindlichkeiten.
»Alles wird ausgerauft, bis das Ergebnis stimmt.«

 

Ebenso leidenschaftlich begeistert sie sich für Theater und Kino und lässt sich beim Austausch mit Menschen über das Leben zu Neuem beflügeln.

Marisa Müller

 

Grafikerin und Designerin mit Liebe zu den kleinen klaren Dingen.

 

Ihr Studium in St.Gallen hat Marisa Müller 2014 als eidgenössisch diplomierte Designerin abgeschlossen. Während eines Praktikums im Gestaltungsbüro Hersberger entdeckte sie ihre Liebe zu München und nach Erfahrungssammel-Ausflügen in der Welt kehrte sie gerne hierher zurück. Grafik und Design sind ihr Berufung und Hobby: besonders das klare nordische Design der kleinen Dinge hat es ihr angetan.

 

Sie lebt mit Vögeln, liebt die Natur und lässt sich mit ihrer offenen Art gerne und immer wieder von Neuem inspirieren.

Bernd Köhler

 

Bildstrukturierer, Architekt Dipl.Ing., personifiziertes Understatement; mit einem klaren Blick für das Wesentliche.

 

Das Wesentliche mit der Kamera einzufangen, ist eine besondere Leidenschaft von ihm. Der besondere Ausdruck ist einfach verfügbar, wenn mit ihm zusammen gearbeitet wird. Durch die klare Beobachtung, das Zurücknehmen seiner Person und die jahrelange Erfahrung gelingt es ihm, nur dem abzubildenden Objekt Präsenz und Raum zu geben. Bernd Köhler hat Architektur, Kunstgeschichte und Fotografie in München studiert. 


Im Gestaltungsbüro Hersberger bringt Bernd Köhler für kulturell-strukturplanerische Projekte auch seine Expertise als Architekt mit Gewinn ein.

Daniela Lüders

 

Kommunikative Pädagogin, pädagogische Designerin, Kommunikatorin. Im Westfälischen bodenständig und verlässlich sozialisiert, genießt sie jetzt als Wahl-Münchnerin die bayrische Lebenslust.

 

Daniela Lüders studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaft (FH) in München. Sie begeistert sich für klassisches Kommunikations-Design.
Zur Kommunikation gehört für sie das schnelle Auseinandersetzen mit unterschiedlichen Themen und sie kann sich ad-hoc auf neue Anforderungen einlassen. Ihre coole, jugendliche Art ermöglicht ihr den besonderen Draht zu Jugendlichen und so fand Daniela Lüders zu ihrer zweiten Berufung: als Pädagogin für Kunst und Design unterrichtet sie inzwischen am Gymnasium. Damit ermöglicht sie für das Gestaltungsbüro Hersberger den Brückenschlag zwischen hochwertiger Designkommunikation und einfacher, aber komplexer Jugendkultur.

Lukas Rohner

 

Klangfinder, Bildschöpfer, Wortarchitekt – lebt in Basel und hat grosse Freude an grenz- und medienüberschreitendem Gestalten

 

Lukas Rohner arbeitet als freischaffender Musiker, Komponist, Performer, Instrumentenerfinder, Dichter, bildender Künstler, grafischer Gestalter und Uhrendesigner. Er hat Malerei und Musik studiert.
Künstler, sagt er, brauchen jedoch den Mut zur Autodidaktik, zu ureigenen Schritten und zur Leere, damit sie von Inspirationen durchflutet werden können. Sein Lieblingszitat stammt von Albert Einstein: Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher. Denn der beste Partner einer blühenden Fantasie ist der Mut und die Fähigkeit zur Reduktion. Lukas Rohner beschäftigt sich auf verschiedenste Art und Weise mit den Dimensionen Raum und Zeit. Seine poetischen Uhren sind ein Beispiel, seine Musik ein anderes. Lukas Rohner bereichert die Highend-Auftritte, die das Gestaltungsbüro Hersberger erschafft, mit seiner bildlichen und klanglichen Poesie.

Catherine Hersberger

 

Transformatorin, Gatekeeperin, Schriftkulturistin. In der Schweiz verwurzelt, viel bereist, inzwischen in München daheim.

 

Catherine Hersberger gründete 1989 das Gestaltungsbüro Hersberger. Nach dem Abschluss an der Schule für Gestaltung in Basel (1984) sammelte sie in Münchner Designbüros erste Erfahrungen und blieb in der Stadt. Lehraufträge an der Schule für Gestaltung in Basel und an der Fachhochschule München machten sie zur Pendlerin zwischen den Gestaltungsschulen. In ihrer Arbeit als Gestalterin transformiert sie das profunde Wissen der Vor-Internet-Ära für die Ansprüche ans Design im Bereich der visuellen und virtuellen Medien. Dafür studiert sie, berufsbegleitend, erneut: erst Schriftgestaltung/Type Design (Certificate of Advanced Studies) und dann Master of Advanced Studies in Typography an der Zürcher Hochschule der Künste. Ihr Anspruch ist es, mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung in der Vielfalt der neuen Medienwelt ihren Kunden ein Gatekeeper zu sein.

Seit 2014 ist sie gewählte Prüfungsexpertin im Beruf Grafiker EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) in den Kantonen St.Gallen und Basel-Stadt.

Seit dem Wintersemester 2016 unterrichtet sie an der Hochschule Augsburg (Fakultät Gestaltung) und an der Akademie Faber-Castell in Nürnberg Typografie.

 

Catherine Hersberger ist Mitglied der Typografischen Gesellschaft München, im Forum Typographie und bei den Swiss Graphic Designers. Sie unternimmt immer wieder Studienreisen zu alten Schriftkulturen, wie nach Armenien, Indien, Tibet und China.

Marisa Müller

 

Grafikerin und Designerin mit Liebe zu den kleinen klaren Dingen.

 

Ihr Studium in St.Gallen hat Marisa Müller 2014 als eidgenössisch diplomierte Designerin abgeschlossen. Während eines Praktikums im Gestaltungsbüro Hersberger entdeckte sie ihre Liebe zu München und nach Erfahrungssammel-Ausflügen in der Welt kehrte sie gerne hierher zurück. Grafik und Design sind ihr Berufung und Hobby: besonders das klare nordische Design der kleinen Dinge hat es ihr angetan.

 

Sie lebt mit Vögeln, liebt die Natur und lässt sich mit ihrer offenen Art gerne und immer wieder von Neuem inspirieren.

Alexandra Zöllner

 

Wort-Organisiererin mit Hang zum Überblick 

 

Zu Hause in verschiedenen Welten steht doch das Wort immer im Zentrum ihres Tuns: als Text, in der Redaktion, beim Übersetzen oder in der Beratung. Sie schafft Überblick, ordnet ein und eröffnet dem Gegenüber gerne neue Ideenwelten.

 

Mit Leidenschaft steht der Mensch im Fokus ihres Interesses, privat unterstützt von ihrem Hund Ruby.

Bernd Köhler

 

Bildstrukturierer, Architekt Dipl.Ing., personifiziertes Understatement; mit einem klaren Blick für das Wesentliche.

 

Das Wesentliche mit der Kamera einzufangen, ist eine besondere Leidenschaft von ihm. Der besondere Ausdruck ist einfach verfügbar, wenn mit ihm zusammen gearbeitet wird. Durch die klare Beobachtung, das Zurücknehmen seiner Person und die jahrelange Erfahrung gelingt es ihm, nur dem abzubildenden Objekt Präsenz und Raum zu geben. Bernd Köhler hat Architektur, Kunstgeschichte und Fotografie in München studiert. 


Im Gestaltungsbüro Hersberger bringt Bernd Köhler für kulturell-strukturplanerische Projekte auch seine Expertise als Architekt mit Gewinn ein.

Daniela Lüders

 

Kommunikative Pädagogin, pädagogische Designerin, Kommunikatorin. Im Westfälischen bodenständig und verlässlich sozialisiert, genießt sie jetzt als Wahl-Münchnerin die bayrische Lebenslust.

 

Daniela Lüders studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaft (FH) in München. Sie begeistert sich für klassisches Kommunikations-Design.
Zur Kommunikation gehört für sie das schnelle Auseinandersetzen mit unterschiedlichen Themen und sie kann sich ad-hoc auf neue Anforderungen einlassen. Ihre coole, jugendliche Art ermöglicht ihr den besonderen Draht zu Jugendlichen und so fand Daniela Lüders zu ihrer zweiten Berufung: als Pädagogin für Kunst und Design unterrichtet sie inzwischen am Gymnasium. Damit ermöglicht sie für das Gestaltungsbüro Hersberger den Brückenschlag zwischen hochwertiger Designkommunikation und einfacher, aber komplexer Jugendkultur.

Sabine Specht

 

Klassische Bildbearbeiterin mit Blick für das gestalterische Ganze. 

 

Im Zentrum steht das Produkt. Egal ob groß oder klein. Mit ihrem Talent zum Quer- und Weiterdenken, ihrem vielerprobten Wissen und ihrem Blick für den übergreifenden Zusammenhang schafft sie im Hintergrund das Fundament des gestalteten Mediums.

 

Und kein Detail entgeht ihr. Weder kleinste Fehler noch Stimmungen oder Befindlichkeiten.
»Alles wird ausgerauft, bis das Ergebnis stimmt.«

 

Ebenso leidenschaftlich begeistert sie sich für Theater und Kino und lässt sich beim Austausch mit Menschen über das Leben zu Neuem beflügeln.

Lukas Rohner

 

Klangfinder, Bildschöpfer, Wortarchitekt – lebt in Basel und hat grosse Freude an grenz- und medienüberschreitendem Gestalten

 

Lukas Rohner arbeitet als freischaffender Musiker, Komponist, Performer, Instrumentenerfinder, Dichter, bildender Künstler, grafischer Gestalter und Uhrendesigner. Er hat Malerei und Musik studiert.
Künstler, sagt er, brauchen jedoch den Mut zur Autodidaktik, zu ureigenen Schritten und zur Leere, damit sie von Inspirationen durchflutet werden können. Sein Lieblingszitat stammt von Albert Einstein: Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher. Denn der beste Partner einer blühenden Fantasie ist der Mut und die Fähigkeit zur Reduktion. Lukas Rohner beschäftigt sich auf verschiedenste Art und Weise mit den Dimensionen Raum und Zeit. Seine poetischen Uhren sind ein Beispiel, seine Musik ein anderes. Lukas Rohner bereichert die Highend-Auftritte, die das Gestaltungsbüro Hersberger erschafft, mit seiner bildlichen und klanglichen Poesie.